Die Europäischen Tage des Kunsthandwerks 2017

31. März bis 2. April 2017

Seit 2002 finden die Europäischen Tage des Kunsthandwerks (JEMA – Journées Européennes des Métiers d’Art) statt. Ausgehend von Frankreich nehmen 2017 bereits 18 europäische Länder an dieser Initiative teil. Die Plattform Wiener Kunsthandwerk ist zum dritten Mal Partner der Aktion.

Zahlreiche Wiener Kunsthandwerker öffnen ihre Ateliers bei freiem Eintritt und ermöglichen einen Einblick in die bunte Vielfalt ihres Handwerks. Besuchen Sie die Werkstätten und erleben Sie Kunsthandwerk hautnah! Zahlreiche Mitmach-Angebote, Vorträge, Workshops runden das Programm ab.

Außerdem bieten viele namhafte Museen (u.a. MAK, Leopold Museum, Kunst Haus Wien. Museum Hundertwasser, Jüdisches Museum, etc.) im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks neben vergünstigten Eintritten auch Sonderführungen zum Thema Handwerk. Alle teilnehmenden Kunsthandwerker und Museen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie die individuellen Programme, Anmeldemodalitäten und Öffnungszeiten.

Download Programm (PDF)

Kunsthandwerker

arteum: Zentrum für Bildhauerei
Schultheßgasse 8
1170 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 13.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 13.00 bis 18.00 Uhr
2.4.: 13.00 bis 18.00 Uhr

Programm:
Führungen durch den Bildhauermeisterbetrieb: Bildhauermeister Reinhard Winter führt durch sein Zentrum für Bildhauerei - Galerie, Skulpturengarten, Ateliers und Werkstätten sind geöffnet.
Steinbildhauerei "try it": Mit Hammer und Meißel dürfen Besucher unter Anleitung von Bildhauermeister Reinhard Winter die Steine in ihrer unterschiedlichen Härte, Struktur und Farbe kennenlernen: Speckstein, Alabaster, Sandstein, Kalkstein, Serpentin, Marmor, Granit

Martin Schmeiser
Maxingstraße gegenüber 40
1130 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 12.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 12.00 bis 18.00 Uhr
2.4.: 12.00 bis 18.00 Uhr

Programm:
Führungen durch die Werkstatt, Möglichkeit zur Mitarbeit am Stein

Atelier Ingrid Beran – Brautcouture
Simmeringer Hauptstraße 36/2
1110 Wien
Website

Öffnungszeiten:
1.4.: 10.00 bis 16.00 Uhr

Programm:
11.00 Uhr: Workshop zum Thema Spitzenapplikationen und Stickarten: Besucher können sich Oberteile/Taschen/Hosen usw. mitnehmen, um diese mit Ingrid Berans Unterstützung zu verschönern.
14.00 Uhr: Workshop zum Thema Stoffe/Stoffkunde

Maison de Couture – Ingeborg Köberl
Westbahnstraße 36
1070 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 18.00 Uhr

Programm:
31.3.: ab 10.00 Uhr verschiedene Handarbeiten wie zB Rüschen und Verzierungen für ein Dirndl anfertigen.
Ab 15.00 Uhr: Borten und Bänder auf das Festtagsdirndl nähen.
1.4.: ab 10.00 Uhr: Verschiedene Handarbeiten wie zB Rüschen und Blumen für ein Partykleid anfertigen.
Ab 15.00 Uhr: Dekorationen und Verzierungen am Partykleid anbringen

LILU Taschen e.U. – Mag. Susanne Löscher
Rennweg 45/10
1030 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 19.00 Uhr

Programm:
Suzy Löscher kreiert künstlerisch gestaltete Taschen-Unikate aus prachtvollen Stoffen und "verhübscht" eigene und angekaufte alte Fauteuils, Sessel und Canapés auf originelle Weise. Ideenreichtum & Einzelanfertigung.

Pejrimovsky & Co – Individual Jewellery
Krugerstraße 18
1010 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 19.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 18.00 Uhr
2.4.: 11.00 bis 16.00 Uhr

Programm:
Holen Sie Ihre Schätze aus den Schatullen und kommen Sie damit zu uns. In entspannter Atmosphäre sehen wir uns gemeinsam Ihre Preziosen an. Nach einer Analyse erläutern wir die Möglichkeiten einer Reparatur, Umarbeitung oder einfach nur Reinigung. Bei dieser Gelegenheit geben wir Ihnen einen Einblick in unsere Werkstätte, wo noch Handwerk in alter Tradition gelebt wird. Wir zeigen Ihnen unsere Entwürfe, welche bei uns noch von Hand gezeichnet werden.

Hafnermeister W. Beyer
Billrothstrasse 55
1190 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 13.00 Uhr

Programm:
Schauen Sie den Meistern bei der Restaurierung von Kachelöfen über die Schulter.

GSG Goldschmiede Guggenberger
Gumpendorferstraße 114/12
1060 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 14.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 18.00 Uhr
2.4.: 10.00 bis 13.00 Uhr

Programm:
Emaillieren mit Kindern - bitte um Voranmeldung unter meister@goldschmiede.at

Yogesh Kumar
Kirchengasse 24
1070 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 11.30 bis 15.00 Uhr
1.4.: 12.00 bis 16.00 Uhr
2.4.: 11.00 bis 14.00 Uhr

Programm:
Präsentation der Duftbar mit Führung: Nehmen Sie an einem kurzen Nasentraining teil und erfahren Sie alles über Ihren individuellen Geruchssinn. In der Duftbar, die wie eine klassische Bar aufgebaut ist, finden Sie fertige Duftkompositionen als Inszenierung zum Erleben in Riechbehältern.

KamaKoma e.U. – Maria Sulzer
Hernalser Hauptstraße 49
1170 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 11.00 bis 17.00 Uhr
1.4.: 11.00 bis 17.00 Uhr
2.4.: 11.00 bis 17.00 Uhr

Programm:
Beste Freundin, zum Anstecken in 30 Minuten. Ein Experiment.
Aus den Stoffresten, die bei der Produktion anfallen, einer Anstecknadel, einigen Handnähten und einer kleinen Anleitung ist es möglich, dass Sie sich Ihre/n "Beste/n Freund/in" selber machen. Es handelt sich um ein Experiment, denn das Ergebnis ist das, was Sie daraus machen. Die "Beste Freundin" wird auf alle Fälle eine gute Ansprechpartnerin werden und kann mit der Anstecknadel überall befestigt werden.
Kursbeitrag/Teilnehmer: 8 €/Puppen-Brosche
Ab 6 bis 85 Jahre
Anmeldung unter: ma@kamakoma.co.uk

Felix Lenz
Schönbrunnerstraße 25
1050 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 18.00 Uhr

Programm:
Schauen Sie dem Fachmann bei der Restauration von Klavieren über die Schulter. Felix Lenz arbeitet in seiner Werkstatt an der Feinabstimmung von Saiten, Hämmern und Tasten. Wie ein
Virtuose geht Felix Lenz dabei ans Werk, restauriert, wartet und repariert Klaviere, Pianinos und Flügel.
Viele Klavierliebhaber vertrauen auf das handwerkliche Talent und die Hingabe dieses Meisters.
Verde Lenz kümmert sich um Beratung und Verkauf. Ob man Klaviere reparieren, kaufen oder ausleihen will – bei ihr ist der Kunde in besten Händen.

Kunstwerkstätte Eva Ehweiner
Thaliastraße 139
1160 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 18.00 Uhr

Programm:
Bei Eva Ehweiner erfahren Sie alles über die Enstehung eines Glasmosaiks.

Benoît Gervais – Geigen- und Gambenbauer
Reisnerstrasse 25/12
1030 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 14.00 bis 19.00 Uhr
1.4.: 14.00 bis 19.00 Uhr
2.4.: 14.00 bis 19.00 Uhr

Programm:
Besuchen Sie Benoît Gervais' kleine Werkstatt und lassen Sie sich von ihm die Bauarbeit der Instrumente (Geige oder Gambe) erklären.

Schmuckmöbel – Sonja Steidl
Clementinengasse 5
1150 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 12.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 12.00 bis 18.00 Uhr
2.4.: 12.00 bis 18.00 Uhr

Programm:
Ihr Schmuck verdient gesehen zu werden. Unterwegs an Ihnen und zu Hause an einem Schmuckmöbel. Treten Sie ein in die kleine aber vielfältige Schmuckmöbelmanufaktur im 15. Bezirk und lassen Sie sich von den cleveren und attraktiven Lösungen der Wiener Designerin Sonja Steidl überraschen.
Bei einer Führung durch die Werkstatt und das Lager lernen Sie die sog. „Bookmöbel“ kennen und erfahren, was es mit einem „Ham kummst“ oder einem „Schlüsselbrett 2540“ auf sich hat und was sie für Sie außerdem ganz individuell anfertigen könnte.

Die Schneidermeisterei – Karin Pfeifenberger
Mantlergasse 43
1130 Wien
Website

Öffnungszeiten:
1.4.: 12.00 bis 20.00 Uhr

Programm:
Workshop für Kinder: Kinder können unter Anleitung Schulterpolster mit Nadel und Faden, Knöpfen und Bändern umfunktionieren.
Gewinnspiel: Zu gewinnen gibt es einen Einkaufsgutschein
Demonstration der Werkstätte

Die Hirschin – Brigitta Rassbach
Hugo-Wolf-Gasse 1
1060 Wien
Website

Öffnungszeiten:
1.4.: 11.00 bis 17.00 Uhr
2.4.: 11.00 bis 17.00 Uhr

Programm:
Passend zum bevorstehenden Osterfest hat Brigitta Rassbach „Überraschungshasen“ entwickelt und kleine Erinnerungsgeschenke für die Besucher kreiert. Überzeugen Sie sich selbst!

Ludwig Kyral – Kunstspengler und Gürtler
Cumberlandstraße 24
1140 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 17.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 17.00 Uhr
2.4.: 10.00 bis 17.00 Uhr

Programm:
Besuchen Sie Ludwig Kyrals Atelier und Werkstatt. Besonderer Programmpunkt: Selber treiben probieren

Forum Goldschmiede
Forum Goldschmiede Shop
Ringstraßen Galerien Top 122
1010 Wien

Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 19.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 19.00 Uhr
2.4.: 10.00 bis 19.00 Uhr

Programm:
Die Frühjahrskollektion 2017
Hufnagl – Accessoires für Reiterin und Ross
Wir laden sie herzlichst ein …

Elisabeth Krainer – Atelier für Schmuck
Tuchlauben 17, Innenhof
1010 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3.: 11.00 bis 18.00 Uhr
1.4.: 11.00 bis 15.00 Uhr

Programm:
Präsentation „Die Welt der Edelsteine“

TUKOA Jewellery Design – Turquoise Maisonneuve
Studio 101
Alfred-Adler-Straße 12/1/101
1100 Wien
Website

Öffnungszeiten:
31.3: 13.00 bis 19.00Uhr
1.4: 10.00 bis 22.00Uhr
2.4: 10.00 bis 16.00Uhr

Programm:
31.3: Einblicke in die Welt von TUKOA: individuell angefertigte Schmuckstücke
1.4. um 15.00 Uhr: Vortrag "Spezielle Momente in einem Schmuckstück festhalten". Erzählung von dem Projekt "Aqua & Tilia", die Anfertigung von individuellen Ringen anhand Foto und Video. Das Paar wird anwesend sein und wird Ihre Fragen gerne beantworten.
ab 18.30 Uhr: Get Together mit Musik und kleinem Buffet.
2.4: Einblicke in die Welt von TUKOA

Museen

Akademie der bildenden Künste Wien | Gemäldegalerie
Schillerplatz 3
1010 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag, Feiertag 10.00-18.00 Uhr

Programm:

Im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks gibt die Gemäldegalerie in einem Workshop Einblick in das Kunsthandwerk des Vergoldens:

Glanz, Schein, Blendung
Workshop zum Kunsthandwerk des Vergoldens
1.4.: 14.00 bis 17.00 Uhr
Begrenzte Teilnehmer/-innenzahl, Anmeldung erforderlich unter +43 (0)1 58816 2201 oder gemgal_anmeldung@akbild.ac.at
Eintritt im Rahmen der Europäischen Tage des Kunsthandwerks gratis, Materialbeitrag EUR 28,-, Dauer: 3 Stunden

Seit Urzeiten beflügelt der Eindruck des Goldes die menschliche Phantasie. Gold fasziniert durch die Einzigartigkeit in Leuchtkraft und Bearbeitungsfähigkeit. Anders als der Goldschmied ist der Vergolder aber darauf spezialisiert, einfachen Gegenständen durch Auflagen aus Blattmetallen und malerischer Imitation edler Oberflächen den Eindruck zu verleihen, als bestünden sie aus massivem Edelmetall, -stein oder -holz. Diese Techniken werden erläutert und man kann die edelste Art der Vergoldung, die Polimenttechnik, an einem kleinen Bilderrahmen selbst ausprobieren.

LOBMEYR
Kärntner Straße 26
1010 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
31.3.: 10.00 bis 19.00 Uhr
1.4.: 10.00 bis 18.00 Uhr

Programm:

31.3. um 10:00 Uhr: Werkstättenführung

Lobmeyr arbeitet stetig an der zeitgenössischen Interpretation von Glas und hat gleichzeitig nie aufgehört, die Tradition zu pflegen. Das Alte inspiriert das Heutige, gewachsenes Know-how ermöglicht Innovation. Sehen Sie selbst und besuchen Sie das einzigartige Museum, das fast 200 Jahre Glasgeschichte dokumentiert und Beiträge für Weltausstellungen, Service für die kaiserliche Hoftafel, Entwürfe der Wiener Werkstätte und Entwürfe von Designern aus dem 21. Jahrhundert zeigt.

Lobmeyr wird heute in sechster Generation als Familienbetrieb geführt. Die Liebe zum Material, der emotionale Bezug zum Produkt und der Einsatz persönlicher Energie bestimmen seit jeher Identität und Arbeitsweise. Jede Generation hinterlässt in diesem Sinn ihre Spuren.

Leopold Museum – Privatstiftung
Museumsplatz 1
1070 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
Täglich außer Dienstag: 10.00 bis 18.00 Uhr, Do bis 21.00 Uhr

Programm:

Ermäßigter Eintritt (alle Ausstellungen): 11,- EUR pro Person, Stichwort Europäische Tage des Kunsthandwerks
1.4.: 11.00 Uhr: Spezialführung zum Thema „Wien 1900“ und „Wiener Werkstätte“. Die Führung kann mit gültigem Ticket gratis besucht werden. Anmeldung unter Link: http://www.leopoldmuseum.org/de/termine/kalender/638/1825

Das Leopold Museum präsentiert auf einer gesamten Etage die Kunst der Wiener Jahrhundertwende um 1900. Die Sammlung spannt einen eindrucksvollen Bogen, der von Gemälden von Gustav Klimt, Koloman Moser und weiteren Malern vom Beginn des Jahrhunderts über künstlerisch herausragende frühe Plakate der Wiener Secession bis hin zu einer Fülle von Beispielen des Designs und Kunsthandwerks dieser Epoche reicht. Vorreiter im Design war damals zweifellos die Wiener Werkstätte, die 1903 von Koloman Moser und Josef Hoffmann gegründet worden war und als epochales Laboratorium der frühen Moderne Designgeschichte geschrieben hat. Möbel, Einzelstücke und ganze Ensembles, kostbare und exquisite Objekte der Tischkultur aus Silber, Keramik und Glas werden gemeinsam mit Bildern und Grafiken aus dieser Zeit präsentiert und zeigen die international wohl bekannteste Epoche Wiener Kunst als ästhetisches Erlebnis der besonderen Art.

Jüdisches Museum Wien
Dorotheergasse 11
1010 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
Sonntag bis Freitag: 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag geschlossen

Programm:

2.4. um 14.30 Uhr: Kostenlose Führung zum Thema „Kunst und Kult in Wien und der Welt“. Anmeldung unter: tours@jmw.at
Unternehmen Sie mit uns eine Reise durch die Zeit und erleben Sie dabei, dass Dinge immer Geschichte(n) erzählen. Im Schaudepot des Jüdischen Museums Wien werden alle großen Sammlungen sichtbar: Die Sammlung der Israelitischen Kultusgemeinde, die Neuerwerbungen des Jüdischen Museums Wien seit den frühen 1990er Jahren, die erworbenen und gestifteten Privatsammlungen Berger, Schlaff und Stern. Vom Tora-Schmuck zum Salat-Besteck, von Chanukka-Leuchtern in überraschendem Design bis zu Souvenirs aus dem Heiligen Land – eine spannende Annäherung an jüdische Geschichte und Gegenwart.

Das Jüdische Museum der Stadt Wien ist ein Ort der Begegnung und der Verständigung. Es ermöglicht Einblicke in das Judentum, seine Feiertage und Bräuche, aber auch in die Jugendkultur. An seinen beiden Standorten bietet das Jüdische Museum Wien einen einzigartigen Überblick über die Geschichte und die Gegenwart der Wiener Juden.

Kunst Haus Wien. Museum Hundertwasser
Untere Weißgerberstraße 13
1030 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
Täglich 10.00-18.00 Uhr

Programm:

31.3. um 13.00 Uhr: Führung „Kunsthandwerk im KUNST HAUS WIEN. Museum Hundertwasser“. Reduziertes Eintrittsticket: 9,- EUR, gratis Führung

Schon von weitem fällt das KUNST HAUS WIEN durch seine innovative und künstlerische Gestaltung auf. Es ist das einzige von Friedensreich Hundertwasser gestaltete Gebäude in Wien, das an 365 Tagen im Jahr für BesucherInnen geöffnet ist.

Das Museum und Ausstellungshaus, von Hundertwasser gegründet und KUNST HAUS WIEN benannt, zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Mit hochkarätigen internationalen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst mit Fokus auf das Medium Fotografie hat es sich als Fixpunkt innerhalb der Wiener Kulturszene etabliert.

Für BesucherInnen aus aller Welt steht das im KUNST HAUS WIEN verankerte Museum Hundertwasser als größte permanente Präsentation der Werke des österreichischen Künstlers und Visionärs im Mittelpunkt. Die Dauerausstellung bietet einen einzigartigen Querschnitt durch Hundertwassers Schaffen und wird von Jung und Alt gleichermaßen als einzigartiges Besuchserlebnis geschätzt, das vielfach im begrünten Garten seinen Ausklang findet.

Mit der Präsentation von KünsterInnen, die Hundertwassers Ideen zu Ökologie und Nachhaltigkeit aufgreifen und aus heutiger Sicht transdisziplinär reflektieren, ist das KUNST HAUS WIEN zudem als erstes „grünes Museum“ Plattform für global diskutierte Themen von höchster Aktualität.

MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst
Stubenring 5
1010 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
Di: 10.00 bis 22.00 Uhr
Mi bis So: 10.00 bis 18.00 Uhr

Programm:

Ermäßigter Eintritt während der Europäischen Tage des Kunsthandwerks:
€ 7,50. Stichwort: Europäische Tage des Kunsthandwerks
31.3. um 16.00 Uhr sowie 2.4. um 11.00 Uhr: Kostenlose Kuratorinnenführung durch die Ausstellung handWERK. Tradiertes Können in der digitalen Welt mit Tina Zickler (Gastkuratorin) sowie Gespräch mit der Damenkleidermachmeisterin Karin Anna Ordelt, die in der Live-Werkstatt der Ausstellung an diesen Tagen ihr Können dem Publikum präsentiert.

Das MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst/Gegenwartskunst ist eines der bedeutendsten Museen seiner Art weltweit. Ursprünglich als Mustersammlung angelegt, steht die einzigartige Sammlung des 1863 als k.k. Österreichisches Museum für Kunst und Industrie gegründeten MAK bis heute für eine außergewöhnliche Verbindung zwischen angewandter Kunst, Design, Architektur und Gegenwartskunst.

Wiener Porzellanmanufaktur Augarten Porzellanmuseum
Obere Augartenstraße 1
1021 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
Mo bis Sa: 10.00 bis 18.00 Uhr

Programm:

31.3. und 1.4., jeweils 10.00 bis 18.00 Uhr, freier Eintritt

„Um die hohe Kunst des Porzellanmodellierens oder Porzellanmalens zu erlernen, braucht man ein Leben lang. Für das einfachste Dekor immerhin nur drei Jahre.“

Schauen Sie bei den Europäischen Tagen des Kunsthandwerks den Spezialisten bei der Herstellung unserer einzigartigen Produkte aus Porzellan über die Schulter. Ein/e Maler/in und ein/e Figurenbossierer/in zeigen live, wie die Kostbarkeiten aus Wiener Porzellan entstehen. Das Museum illustriert die Geschichte des Wiener Porzellans anhand repräsentativer Beispiele aus seinen verschiedenen künstlerischen Phasen.

Wiener Schuhmuseum
Florianigasse 66
1080 Wien
Website

Allgemeine Öffnungszeiten:
Freitag, 31.3.: 13.00 bis 18.00 Uhr
Samstag, 1.4.: 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 2.4.: 13.00 bis 18.00 Uhr

Programm:

Lassen Sie sich das nicht entgehen, die verrücktesten Schuhe Europas! Sie werden sich kaum losreißen können, denn die Crazy Shoes Zum Fressen gern, Töröt & Quiek, Londons Number One, Burn it up Shoe oder der Igel-Schuh werden Sie faszinieren.

Vom urigen Trachtenpärchen, dem furchtlosen Dragon Hunter oder einer Reise in die unendlichen Weiten des Weltalls mit The Sky is not the limit bis zu „Kind bleiben und an Märchen glauben“ ist die schuhmacherische Phantasie schier grenzenlos.

Und wir haben etwas ganz Besonderes für Sie: unseren Schustermichel! Das sind seine imposanten Daten: Bronzeglocke mit einem Gewicht von ca. 73 kg und einem Durchmesser von 478 mm. Und es gibt eine Besonderheit: es befindet sich auf der Glocke eine Kartusche mit dem Zunftzeichen des Schuhmacherhandwerks! Übrigens ist der Original-Schustermichel die zweitgrößte Glocke Wiens und wurde anno dazumals von einem Schuhmacher gespendet.

So werden unsere Exponate, angefangen von den Reitstiefeln von Kaiser Franz Josef bis zu den verrücktesten Schuhen Europas – den Crazy Shoes von It’s me, Mario! bis zu Ich steh am Wörthersee, Sommerfeeling inklusive! – Ihr Interesse und Ihre Bewunderung für die Fähigkeiten der Schuhmacher von anno dazumal bis heute finden!